05.06.2018

25 Jahre DEGUFO

Am 5. Juni 1993 begründete eine Gruppe von UFO-Interessierten, die der Frage: „Gibt es UFOs oder gibt es sie nicht?“ auf den Grund gehen und dem UFO-Thema in Deutschland ein höheren Stellenwert ermöglichen wollten, in Frankfurt am Main die Deutschsprachige Gesellschaft für UFO-Forschung (DEGUFO) e.V. als gemeinnützigen Verein.

Gründungsvorstand und über viele Jahre aktiv waren Reinhard Nühlen und Gerhard Cerven († 1998). Von 1999 an übernahm Frank Menhorn den DEGUFO-Vorsitz. Ab 2007 wurde der Verein vom Autor und Grenzwissenschaftler Alexander Knörr geleitet. Seit 2014 stellen Marius Kettmann und Christian Czech den DEGUFO-Vorstand.

Foto der DEGUFO-Gründungsmitglieder

Mit zahlreichen Veranstaltungen konnte die DEGUFO über die Jahre ihr Profil schärfen und Mitglieder hinzugewinnen. Dazu zählten unter anderem:

  • im März 1994 die bisher größte und erfolgreichste UFO-Ausstellung im deutschsprachigen Raum,
  • im September 1995 in Sulzbach bei Frankfurt die erste DEGUFO-Konferenz,
  • im Herbst 2003 die DEGUFO-Jubiläumstagung in Bad Kreuznach,
  • von 2008 bis 2011 die DEGUFO-Frühjahrstagungen in Erfurt, an denen regelmäßig auch Vertreter anderer deutschsprachiger UFO-Organisationen teilnahmen,
  • im Juni 2017 die erste Tagung gemeinsam mit den UFO-Organisationen GEP e.V. und MUFON-CES e.V. unter dem Dach der Deutschen Kooperationsinitiative UFO-Forschung
Buchpublikationen der DEGUFO

Arbeitsergebnisse publizierte der Verein ab Januar 1994 in der vierteljährlich erscheinenden Vereinszeitschrift DEGUFORUM.
Unter Herausgabe durch den damaligen Vorstand Alexander Knörr wurden 2008 und 2011 Beiträge aus dem DEGUFORUM und Fachartikel von aktiven DEGUFO-Mitgliedern auch in Buchform veröffentlicht.

Am Samstag, den 24.März 2012 gründet sich mit der DEGUFO Österreich die erste Auslandsvertretung des Vereins. Begründer Mario Rank widmet sich schon seit Jahren grenzwissenschaftlichen Themen und geht als Fallermittler den Sichtungen in der benachbarten Alpenrepublik nach.

Im Jahr 2013 feierte die DEGUFO ihr 20-jähriges Bestehen. Obwohl eine ursprünglich geplante Jubiläumstagung nicht zustande kam, wurde das Festdatum im DEGUFORUM durch Beiträge und Interviews gewürdigt.

Mit der Gründung der Deutschen Kooperationsinitiative UFO-Forschung im Juni 2015 setzte die DEGUFO ihr seit 2008 sichtbares Bestreben einer Zusammenarbeit mit anderen Vereinen weiter erfolgreich um, was 2017 in der ersten gemeinsam veranstalteten Tagung mündete.

An den im Jahre 2015 erstmals veröffentlichten Grundsätzen redlicher wissenschaftlicher Praxis in der Erforschung des UFO-Phänomens arbeiteten Mitglieder der DEGUFO mit und als Verein wurden die Grundsätze mit ihrer Veröffentlichung als sachliche Richtschnur für die Arbeit der DEGUFO-Fallermittler anerkannt.

Inzwischen, im Jahr 2018, ist die DEGUFO fester Bestandteil einer dauerhaften Zusammenarbeit deutschsprachiger UFO-Organisationen mit gemeinsamen Grundsätzen, gemeinsamer UFO-Datenbank, gemeinsamer Fallermittler-Mailingliste und vielem mehr.

Durch das Erscheinen des ersten DEGUFO-Jahrbuchs und der neuen Website schärfen wir erneut unser Profil innerhalb der Gemeinschaft und legen den Grundstein für weitere Arbeiten zur UFO-Forschung im deutschsprachigen Raum. Begleiten Sie uns gern dabei!